aus einem Brief an das Finanzamt Nürnberg (Februar 1999) ...

 

 

Der KNF e.V. unterscheidet sich sowohl in seiner Zielsetzung als auch in seiner Tätigkeit sehr deutlich von anderen ‚Internet-Vereinen' wie z.B. den Bayerischen Bürgernetz Vereinen.

 

Der Kern der Unterschiede ist in der andersartigen Zielsetzung des KNF begründet. Während die Internet-Vereine eine Förderung der Volksbildung durch Heranführung der interessierten Bevölkerung an die über das Internet erreichbaren Inhalte beabsichtigt, verfolgt der KNF e.V. eine Förderung von Bildung und Wissenschaft im Bereich der Technik und der Verfahren der Datenkommunikation, indem er interessierte Personen an die Funktion und Technik des Internet als technisches Gebilde heranführt und Test- und Erprobungsmöglichkeiten für technisch-wissenschaftliche Zwecke betreibt und zur Verfügung stellt.

 

Kurz zusammengefasst bedeutet das, dass übliche Internet-Vereine das Internet als Transportmedium für Bildungsinhalte verstehen, während der KNF e.V. sich der technischen Einrichtung ‚Internet' an sich und den diesem Kommunikationsmedium zugrunde liegenden technisch-wissenschaftlichen Verfahren widmet.

 

Dass diese technisch orientierte Zielsetzung des KNF e.V. in unserer ersten Satzung leider nicht mit der nötigen Präzision zum Ausdruck gekommen ist, hängt mit dem frühen Zeitpunkt der Vereinsgründung zusammen. Als wir den Verein im Januar 1994 gründeten, war das Internet noch völlig unbekannt und wir der festen Überzeugung, dass in ganz Nordbayern außerhalb von Forschungseinrichtungen maximal 100 Privatpersonen Interesse am Internet finden würden - ausschließlich technisches Interesse natürlich, denn von den zwei Jahre später vorhandenen, auch für den Normalbürger interessanten, bunten und attraktiven Inhalten hatte zu dieser Zeit auf der ganzen Welt keiner eine Ahnung (Selbst Bill Gates, der Gründer von Microsoft, hat das Internet erst Mitte 1995 richtig wahrgenommen).

 

Sinn der Vereinsgründung war und ist es, Privatpersonen die praktische Erfahrungs-, erprobungs- und Testmöglichkeit im Bereich der Internet-Technik zu ermöglichen. Während jedem der Zugang zu den theoretischen Grundlagen der Internet-Technik problemlos möglich ist, verlangt eine intensivere Beschäftigung mit diesem Thema unabdingbar praktische Erfahrung mit einem funktionierenden Test-Netzwerk auf Internet-Technik, das möglichst realistisch betrieben wird und eine Verbindung mit dem echten Internet hat, so dass auch die Konformität der lokalen Einstellungen mit den Regeln der Wirklichkeit überprüft werden kann.

 

Der Verein betreibt dazu ein vereinseigenes Netzwerk, dessen alleiniger Zweck es ist, Interessierten den praktischen Umgang mit einem Internet-Datenkommunikationsnetz zu ermöglichen und risikolos Experimente mit Einstellungen und neuen Techniken zu ermöglichen, die unter Umständen mit einem Zusammenbruch und einer zeitweisen Funktionsunfähigkeit des Netzwerks verbunden sind. Kommerzielle Provider, deren Geschäftsgrundlage die Erbringung von Datentransportleistungen über ein ständig verfügbares Netzwerk ist, können solche Tests an ihrem Netzwerk natürlich nicht zulassen.

 

In Ergänzung zum vereinseigenen Versuchsnetz bieten wir auch die Möglichkeit, sich mit einem privaten Rechner oder sogar auch mit einem privaten Versuchsnetz in das Vereinsnetz einzuhängen um zuhause zu experimentieren und am Netzbetrieb mitzuwirken. Damit haben wir nicht nur die Voraussetzungen für private Übungsmöglichkeiten geschaffen, sondern gleichzeitig auch dafür gesorgt, dass das Vereinsnetz auch unter Last (d.h. mit hohen Datentransfervolumen) betrieben wird und gerade im technisch interessanten Grenzbereich auf den Grad der Stabilität hin überprüft wird.

 

Da vor diesem technisch, experimentellen Hintergrund keine Garantie für die Funktionsfähigkeit des Netzes übernommen werden kann, beschränken wir die Nutzung auf alleinigen privaten, nichtkommerziellen Gebrauch der Beteiligten, so dass bei einer zeitweisen Funktionsunfähigkeit des Netzes, den wir immer einkalkulieren müssen, kein wirtschaftlicher Schaden entstehen kann.

 

Auch wenn der Anschluß an unser Vereinsnetz Ähnlichkeiten mit einem Internet-Zugang hat, wie er von Internet-Providern angeboten wird, so ist er doch grundverschieden. Der KNF e.V. ermöglicht ausschließlich den Anschluß von Rechnern, die den Status eines echten Internet-Host mit fester IP-Adresse und eigenem email-Routing haben. Das bedeutet, dass es bei uns nicht den individuellen Internet-Nutzer gibt, der eine persönliche Zugangsberechtigung ins Netz besitzt, sondern nur Rechner (Sites), die völlig transparent über unser Vereinsnetz mit dem Internet verbunden sind, so dass auf jedem Rechner alle technischen Möglichkeiten des Netzes zur Verfügung stehen, und auf jedem Rechner beliebig viele email-Addressen und Benutzer-Accounts eingerichtet werden können. Allein aus Haftungsgründen registrieren wir für jedem Rechner eine Person, die für die Einhaltung der Gesetze und der Nutzungsbedingungen des KNF e.V. verantwortlich zeichnet.