Neben dezentralen Servern in Regensburg und Würzburg betreibt der KNF einen zentralen POP3/IMAP4-Mailserver für alle Nutzer in der Region Nürnberg.

 

Der Zugriff auf diesen Server kann sowohl über die KNF-Einwahl als auch über fremde ISPs erfolgen. Um auch den Mailversand über Fremd-ISPs zu ermöglichen wird SMTP-AUTH und SUBMIT unterstützt. Die Authentifizierung für diese Dienste erfolgt mit der für den POP3 bzw. IMAP4-Account vergebenen Benutzerkennung.

 

Das Passwort des Accounts kann vom Nutzer über ein Web-Formular selbst geändert werden.

 

Um der zunehmenden Flut von unerwünschten Mails Einhalt zu gebieten kann für jeden Account ein Spam-Filter aktiviert werden. Wenn dieser vom Nutzer eingeschalten wurde, werden als Spam erkannte Mails in einen seperaten Ordner auf dem Server einsortiert. Auf diese Art gespeicherte Mails können mit einem IMAP4-fähigen Mailclient (Mozilla Thunderbird, Eudora, Microsoft Outlook Express) oder dem KNF-Webmailer überprüft und gelöscht werden.